Galerien, Museen & Ausstellungen · Ausstellungen

Rosen, Primeln, Nelken

Hans Schauer lernt Kunstgärtner bei Eduard Cromm

Rosen, Primeln, Nelken
Rosen, Primeln, Nelken

Neben den Gemüsegärtnern der Oberen und Unteren Gärtnerei gab und gibt es in Bamberg Kunstgärtner, die sich heute Zierpflanzen- und Blumengärtner nennen. Bedeutende Kunstgärtner waren unter anderem die Familien Mayer, Steinfelder, Cromm, Rost, Badum und Fichtel. Hans Schauer lernte von 1936 bis 1938 bei Eduard Cromm im Maienbrunnen in Bamberg dieses Handwerk. Sein Lehrlingstagebuch, das im Zentrum der Ausstellung steht, erzählt vom Alltag der Ausbildung, den Witterungsbedingungen, den angebauten Pflanzen und Blumen und deren Vertrieb. Der heute nicht mehr existierende Betrieb Eduard Cromm Sohn wird als ein typisches Beispiel einer Bamberger Kunst- und Handelsgärtnerei vorgestellt. Die Cromms züchteten und veredelten bis 1968 Rosen und Zierpflanzen, die in deutsche Großstädte, Kur- und Badeorte sowie ins Ausland verschickt wurden. Die Bedeutung der Bamberger Kunst- und Handelsgärtner zeigt sich vor allem in der Zeit von 1864 bis zum 2. Weltkrieg an der Beteiligung an nationalen wie internationalen Gartenbauaustellungen in Städten wie Dijon, Amsterdam, München oder Hamburg, wo sie zahlreiche Auszeichnungen für ihre Pflanzen erhielten.

Veranstalter: Gärtner- und Häckermuseum Bamberg

Kontakt: www.ghm-bamberg.de

Karten: Museumseintritt 5.- / 4.- ; Führungen kostenlos

19.07.24 - 04.11.24

Gärtner- und Häckermuseum Bamberg

www.ghm-bamberg.de

Öffnungszeiten:

Montag:
geschlossen
Dienstag:
11:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
11:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
11:00 - 17:00 Uhr
Samstag:
11:00 - 17:00 Uhr
Sonntag:
11:00 - 17:00 Uhr
Bemerkung:
geöffnet auch feiertags & am Montag, 28.10.2024

Kultur.Bamberg

ist der offizielle Veranstaltungskalender von

Unsere Partner

Hier finden Sie einige Links zu unseren Partnern und Unterstützern: